Camping im Winter – Was gibt es zu beachten?

 In Appartement on Tour Neuigkeiten

Im Sommer mal eben in den See hüpfen, um den hitzigen Temperaturen des Wohnwagens zu entgehen! Dazu ein kühles Bier. Das hört sich natürlich ganz toll an. Aber auch beim Camping im Winter kann der Wohnwagen zum großen Spaß werden. Und schon unsere Eltern sagten uns immer: „Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung“. Anstatt FlipFlops und Badehose können Sie also getrost Snowboard und Skianzug einpacken. Mit diesen paar wichtigen Tipps haben sie bei kalten Temperaturen eine grandiose Zeit.

 

Das richtige Fahrzeug

Ein paar grundlegende Dinge sollten bei der Wahl des richtigen Fahrzeugs beachtet werden. Winterreifen zum Beispiel! Diese sind gesetzlich bei winterlichen Straßenbedingungen vorgeschrieben. Sollten Sie sich ein Fahrzeug mieten, dann prüfen Sie direkt bei der Übergaben die Reifen. Schneeketten helfen bei Fahrten in den Bergen ebenfalls, um steile Pässe überwinden zu können. Zu Letzt sollten Sie auch sicherstellen, dass eine Heizung mit an Bord ist. Dann können Sie sich auch ohne Skianzug im Auto bewegen.

 

Gas, Gas, Gas

Das mit dem Gas dürfen Sie unter keinen Umständen unterschätzen. Die meisten Heizungen werden damit betrieben und zum Kochen brauchen Sie es natürlich auch. Eine 11-Liter-Flasche geht entsprechend viel schneller leer, als es im Sommer der Fall ist: zwei bis fünf Tage in etwa, bis die Flasche verbraucht ist. Entsprechend sollten Sie mehr Gasflaschen einplanen, als die zwei von uns gestellten. Und während ihrer Wintercamping-Reise müssen Sie ihre Vorräte natürlich regelmäßig überprüfen. Denn nachts aufzuwachen bei eisigen Temperaturen ist wirklich kein Spaß. Da es in dem kleinen Wagen schnell müffelt, gilt es auch wie zu Hause, regelmäßig zu Lüften.

 

Wasser friert ein

Temperaturen unter dem Nullpunkt führen natürlich oft auch dazu, dass die Wasserleitung einfriert. Wenn die Heizung regelmäßig läuft, dann sollte dieses Problem nicht allzu schnell eintreten. Auch beheizte Wassertanks oder Frostschutzmittel sind eine gute Möglichkeit, um Einfrierungen und Frost-Schäden zu verhindern. Letztes sollten Sie auch vor dem Abstellen in die Waschbecken schütten, sodass das Wasser in den Leitungen nicht einfrieren kann. Auch in puncto Boiler gibt es ein paar wichtige Dinge. Vielen haben einen Frostschutzwächter. Wenn die Umgebungstemperatur unter 4 Grad fällt, dann öffnet sich dessen Ventil und das Wasser läuft heraus. Blöd, wenn man das nicht wollte! Schalten Sie also die Heizung an, noch bevor Sie das Wasser in den Boiler hereinfüllen.

 

Unter Strom stehen

Im Winter ist der Stromverbrauch im Wohnmobil höher als im Sommer, denn entsprechend der Kälte verbringt man mehr Zeit im Innern des Wohnwagens. Darüber hinaus bringt die Batterie bei kalten Temperaturen leistungsschwächer und hält auch an den kühleren Plätzchen weniger lange. Den Kühlschrank können Sie mit externem Strom laufen lassen, doch wenn Sie an einem festen Platz stehen können Sie den Wohnwagen auch dort an die Stromquelle anschließen. Und das Bier wird draußen wohl auch schneller kühl als im Kühlschrank!

 

Handwerkliches Gerät

Vor allem brauchen Sie Geräte, um dem Eis Herr zu werden – vor allem ein Eiskratzer, am besten mit Teleskopstange. Besen und Handfeger brauchen Sie, um die lästigen Streukörnchen im gesamten Wohnwagen regelmäßig zu entfernen. Auch eine Schaufel, um gegebenenfalls mal ein wenig Schnee zu schüppen wäre gut – am besten einen, der sich zusammen klappen lässt.

 

Winterfeste Campingplätze

Es gibt spezielle Campingplätze, die sich auf die frostigen Temperaturen einstellen. Entsprechend gibt es beheizte Sanitäranlagen und Trocknerplätze für kaltnasse Kleidung.

 

Die richtige Kleidung ist wichtig

Denken Sie an warme Klamotten. Ein dicker Pulli, warme Socken, Handschuhe, Mütze und co dürfen nicht fehlen. Aber auch ein gemütliches Sitzkissen, ein Schaffell oder eine Kuschelecke sollen Sie im Gepäck haben. Darüber hinaus empfehlen wir noch Dinge wie eine Thermosflaschen und Wärmflaschen, damit Sie Ihren Glühwein muckelig eingepackt den ganzen Abend lang genießen können.

 

Hier finden Sie unsere Wohnmobil Winter Packliste als PDF.

Rückruf Service

Sie haben Fragen zu unseren Fahrzeugen & Vermietung? Wir rufen Sie schnellst möglich zurück.

Not readable? Change text. captcha txt
Wohnmobil-Tipps für regnerische - Appartement on Tour -Reisemobilvermietung Gotha